Ingwer-Konfitüre – Etwas für Gourmets

Ja, es mag erstaunlich klingen, aber Ingwer ist nicht nur ein Gewürz, um damit herzhafte Gerichte geschmacklich zu verfeinern, nein, Ingwer kann noch sehr viel mehr. Auch der Liebhaber einer guten Marmelade findet hier das besondere Extra. So kann Ingwer auch durchaus zu einer Konfitüre verarbeitet werden, ob allein oder beispielweise in Gesellschaft von Erdbeeren, hier gibt es viele Variationsmöglichkeiten, je nach Belieben. Hier haben wir es mit einer Konfitüre zu tun, die nicht nur sehr lecker schmeckt, sondern auch noch extrem gesundheitsfördernd wirkt. 

Ja, es mag erstaunlich klingen, aber Ingwer ist nicht nur ein Gewürz, um damit herzhafte Gerichte geschmacklich zu verfeinern, nein, Ingwer kann noch sehr viel mehr. Auch der Liebhaber einer guten... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ingwer-Konfitüre – Etwas für Gourmets

Ja, es mag erstaunlich klingen, aber Ingwer ist nicht nur ein Gewürz, um damit herzhafte Gerichte geschmacklich zu verfeinern, nein, Ingwer kann noch sehr viel mehr. Auch der Liebhaber einer guten Marmelade findet hier das besondere Extra. So kann Ingwer auch durchaus zu einer Konfitüre verarbeitet werden, ob allein oder beispielweise in Gesellschaft von Erdbeeren, hier gibt es viele Variationsmöglichkeiten, je nach Belieben. Hier haben wir es mit einer Konfitüre zu tun, die nicht nur sehr lecker schmeckt, sondern auch noch extrem gesundheitsfördernd wirkt. 

Topseller
Ingwer und Orange Konfitüre St. Dalfour Ingwer und Orange Konfitüre St. Dalfour
Inhalt 284 Gramm (1,35 € * / 100 Gramm)
3,84 € *
Ingwer Konfitüre Den Gamle Fabrik Ingwer Konfitüre Den Gamle Fabrik
Inhalt 380 Gramm (0,85 € * / 100 Gramm)
3,24 € *
Filter schließen
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Ingwer Konfitüre Den Gamle Fabrik
Ingwer Konfitüre Den Gamle Fabrik
Ingwer Dänischer Fruchtaufstrich Hergestellt aus 15g Ingwer je 100g Zutaten: Wasser Zucker Ingwer Geliermittel Pektin Säuerungsmittel Citronensäure Konservierungsstoff Kaliumsorbat Nährwerte je 100g: Energie 958kj / 228kcal Fett 0,5g...
Inhalt 380 Gramm (0,85 € * / 100 Gramm)
3,24 € *
Ingwer und Orange Konfitüre St. Dalfour
Ingwer und Orange Konfitüre St. Dalfour
Ingwer und Orange St. Dalfour Ohne Zusatz von Farbstoffen oder Konservierungsstoffen Zutaten Fruchtsaftkonzentrate 63.3% Orange 19% Ingwer 16% Geliermittel:Pektine Zitronensaft Nährwerte pro 100g Brennwert 1003kJ/236 kcal. Eiweiß...
Inhalt 284 Gramm (1,35 € * / 100 Gramm)
3,84 € *

Ingwer ist weitaus mehr als nur eine komisch aussehende Knolle

Beim Ingwer handelt es sich um das älteste Gewürz der Welt. Er gehört zur Familie der Gewürzlilien. Der Ingwer selbst ist die getrocknet Wurzel der schilfartigen Ingwerpflanze. Zingiber officinale ist die lateinische Bedeutung, er wird aber auch Imber oder Immerwurzel genannt. Der Ingwer besticht durch sein einzigartiges Aroma. Beheimatet ist er im südlichen Asien, da das Klima dort ideal für diese Pflanze ist. Inzwischen wird er aber in vielen Ländern mit tropischem Klima angebaut. Zu den wichtigsten Herkunftsländern zählen Indien, China, Jamaika, Nigeria, Japan und Brasilien. Das Erscheinungsbild der Knollen ist geprägt von einem geweihähnliches Aussehen und die etwas korkartige Rinde. Innen sind die Knollen hell-gelb und faserig, außen besitzen sie eine beige bis hellbraune Farbe.

Ingwerkonfitüre im Glas

Die Geschmacksrichtungen des Ingwer gehen von mild bis hin zu würzig und er hat ein deutliches Maß an Schärfe. Dennoch ist Ingwer sehr vielseitig verwendbar. Ob als frische Wurzel oder auch in Sirup eingelegt, ob getrocknet, gemahlen, oder feingehackt oder auch geraspelt, Ingwer eignet sich für viele sehr unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten. So kann mit dem Ingwer wunderbar eingelegte Gurken aromatisieren oder auch Kürbis und Chutney. Aber auch eine Verwendung für süß-saure Salate, wie z.B. Gurkensalat, ist ein tolles Einsatzgebiet. Und auch für das Aromatisieren des bekannten Ginger-Ales ist der Ingwer zuständig. In der indonesischen und chinesischen Küche ist er eines der meist verwendeten und beliebtesten Gewürze, denkt man nur einmal an Ente süß- sauer. Ingwer kann also nicht nur für scharfe Gerichte eingesetzt werden, sondern er eignet sich auch hervorragend, um Kompott zu verfeinern, für die Saft- und Rumtopf Herstellung und auch zum Beizen von Fleisch sowie Geflügel. Aber auch Lebkuchen, Printen, Obstsuppen, Fruchtsalaten, Marmeladen, Milchreis sowie Reisgerichten, Geflügel, Schwein, Rind, Lamm und Fisch verleiht er ein sehr interessantes Aroma.

Ingwer und die Gesundheit

Seit vielen tausend Jahren ist die Wirkung des Ingwers bereits bekannt und findet seither auch ihre Verwendung in der asiatischen Heilmedizin. Besonders auf die Verdauung, Magensaftproduktion, Erkältungen, Übelkeit, rheumatische Beschwerden und den Kreislauf nimmt der Ingwer deutlich heilenden Einfluss. Hier findet besonders die grüne, junge Wurzel ihre Verwendung. Auch als Zusatz im Tee wird er verwendet, besonders in nahezu allen ayurvedischen Teesorten ist Ingwer zu finden. Die Inhaltsstoffe des Ingwers sollen das gleiche Enzym im Körper hemmen wie die Acetylsalicylsäure. (Aussage von Eugen Verspohl, emeritierter Professor und Pharmakologe am Pharmazeutischen Institut der Universität Münster). Das Enzym heißt Cyclooxygenase. Die Acetylsalicylsäure lindert Schmerzen, dämmt Entzündungen ein und hemmt die Blutgerinnung. Laut Experten wird dem Ingwer eine ähnliche Wirkung nachgesagt. Bei Studien aus dem Jahr 2015 stellten dänische Forscher fest, dass sich durch Ingwerpräparate Arthroseschmerzen lindern ließen. Ingwer findet seine Anwendung aber auch sehr gern gegen Reiseübelkeit. So mindern die Inhaltsstoffe des Ingwers Übelkeit und Brechreiz. Die Wirkung ist vergleichbar mit dem chemischen Mittel Dimenhydrinat, sagt Verspohl. Ebenso wurde festgestellt, dass der Wirkstoff an Serotonin-Rezeptor-Ionenkanälen greift, welche am Prozess des Erbrechens beteiligt sind. Studien haben gezeigt, dass es Krebspatienten weniger stark übel wird, wenn sie neben chemischen Brechreizhemmern Ingwer einnehmen. Das berichteten Forscher der Universität von Rochester (USA) im Jahr 2011.Wer allerdings an Gallensteinen leidet oder Blut Gerinnungshemmer einnimmt, sollte die Einnahme vorher mit dem Arzt abklären. Der verdauungsfördernde Effekt von Ingwer ist seit langem bekannt. Zusätzlich soll Ingwer einer Erkältung vorbeugen, das Abnehmen erleichterten oder gar vor Krebs schützen.

Ingwer mit Erdebeeren - die besondere Konfitüre

Ingwer lässt sich relativ problemlos lagern, solange er gut verschlossen ist. Man sollte ihn immer kühl, dunkel und trocken lagern, da sich so das Aroma recht gut hält. Allerdings sollte man wissen, dass die gemahlene Variante schneller seine ätherischen Öle verliert. Eingelegter Ingwer hält sich verschlossen von allen Varianten am längsten. Falls man süße Varianten mit Ingwer favorisiert, so bieten sich auch eine Vielzahl an Möglichkeiten an. Es ist auch durchaus gängig, Ingwer mit anderen Früchten wie beispielsweise Erdbeeren zu kombinieren, so lässt sich sehr schnell und einfach eine köstliche Erdbeer-Ingwer-Konfitüre herstellen. So bekommt der Klassiker unter den Marmeladen sehr schnell und einfach das besondere Extra verliehen. Eine echte Gaumenfreude.

Ingwerkuchen auch hier etwas Süßes

Und auch ein Kuchen lässt sich mit einer Ingwer-Konfitüre herstellen. Hierfür werden zunächst von 120 g Ingwer-Konfitüre 2 EL in einem kleinen Topf beiseite gestellt. Die restliche Konfitüre wird mit 70 g Butter, 150 g braunem Zucker und drei Eiern verrührt. Man mischt hier nun einen Teelöffel geriebenen Ingwer und 220 g Mehl mit 2,5 Teelöffeln Backpulver unter. Gut vermischen, bis ein glatter Teig entstanden ist. Der Teig wird in eine zuvor gefettete und mit Mehl ausgestreute Kastenform gefüllt und mit 70 g gehackten Pekannusskernen bestreut. Im auf 180°C vorgeheizten Backofen ca. eine Stunde backen. Die beiseite gestellten 2 Esslöffel Konfitüre werden im Topf erhitzt, bis sie flüssig ist. Hiermit den Kuchen bestreichen und dann darf man genießen.

Zuletzt angesehen